Skip to main content

E-Auto + Wallbox + Lade- Zubehör

Elektroauto Ladekabel

Standard- Ladekabel Mode-3 Typ-2

Dieses Ladekabel gehört in den Kofferraum eines jeden Elektroautos. Es ist das Standardkabel zum Laden des E-Autos an öffentlichen Ladesäulen sowie an heimischen Wallboxen, sofern diese nicht bereits über ein fest angeschlossenes Kabel verfügen.

Typ-2 Ladekabel sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, 1-phasig bis 3-phasig, auf 11kW Ladeleistung beschränkt sowie mit 22kW unbeschränkt. Da ein 3-phasiges 22kW Ladekabel „abwärts kompatibel“ ist, beschränkt sich unsere Empfehlung auf diesen Ladekabeltyp. Damit kann man an allen Ladestationen bzw. Wallboxen mit der maximal möglichen Leistung laden, ohne das dass Kabel der limitierende Faktor ist. 

© Mennekes

Fehlerstrom- Schutzschalter / FI-Schalter

FI Typ-A für 11kW + 22kW Wallbox

Der Fehlerstromschutzschalter vom Typ-A kann fehlerhafte Wechselströme sowie pulsierende Gleichströme erfassen und ist der am meisten verbaute und verwendete FI-Schalter.

Allerdings darf dieser nur zur Absicherung einer E-Auto Ladestation eingesetzt werden wenn diese bereits einen Schutz vor auftretenden glatten Gleichströmen bietet, z.B. durch einen integrierten DC-Fehlerstromschutz, einen FI Schalter Typ-A EV oder Typ-B. Beim Laden auftretende glatte Gleichströme könnten ansonsten dazu führen, dass ein gewöhnlicher Fehlerstromschutzschalter vom Typ-A „erblindet“ und im Fehlerfall nicht mehr auslöst. 

Beim Kauf einer Wallbox sollte bereits auf einen integrierten DC-Fehlerschutz in Form eines DC-Fehlerstromsensors, eines FI Typ-A EV oder FI Typ-B geachtet werden. Dadurch ist bei der elektrischen Installation der Ladestation nur ein einfacher und kostengünstiger (ca. 25€) Fehlerstromschutzschalter vom Typ-A notwendig.

FI Typ-A EV für 11kW + 22kW Wallbox

Der speziell zum Laden von Elektroautos entwickelte Fehlerstromschutzschalter FI Typ-A EV wird häufig dann eingesetzt wenn, die für den Betrieb erforderliche DC-Fehlerstromerkennung, nicht bereits in der Wallbox integriert ist. 

Daher empfehlen wir beim Kauf der E-Auto Ladestation bereits auf eine integrierte DC-Fehlerstromerkennung zu achten um die zusätzlichen hohen Kosten eines FI Typ-A EV zu vermeiden.

FI Typ-B für 11kW + 22kW Wallbox

Im Grunde gilt für den Fehlerstromschutzschalter Typ-B das gleiche wie für den Typ-A EV. Erkannt werden Puls- und Wechselfehlerströme, Fehlerströmen mit Mischfrequenzen sowie glatte Gleichfehlerströme. Dadurch deckt der FI Typ-B ebenfalls die Anforderungen einer normgerechten Installation der Elektroauto Ladestation ab. 

Wir empfehlen bereits beim Kauf einer Wallbox auf eine integrierte DC-Fehlerstromerkennung zu achten um die zusätzlichen hohen Kosten eines FI Typ-B zu vermeiden.

Ladestation Leitungs- Schutzschalter

Der Leitungsschutzschalter, ugs. auch als Sicherung oder Automat bezeichnet, schützt das Zuleitungskabel zur Ladestation vor Erwärmung. Dies würde passieren, falls der Querschnitt des Kabels nicht entsprechend der zu erwartenden Belastung und Kabellänge ausgewählt wurde. Auf Grundlage der zu erwartenden Last und des Leitungsquerschnittes kann der passende Leistungsschutzschalter ausgelegt werden.

Alle hier aufgeführten Empfehlungen zur Absicherung sowie der Verkabelung zur Wallbox bzw. der E-Auto Ladestation dienen nur als Beispiel und ersetzen nicht die Berechnungen einer elektrischen Fachkraft.

Leitungsschutzschalter 11kW Wallbox

Bei einer 11kW Wallbox sollte als Mindestquerschnitt ein 2,5mm² Zuleitungskabel ausgewählt werden. Bei Entfernungen über 25m zur Ladestation würden wir bereits 4mm² Leitungen empfehlen, um die Leitungsverluste und Ladungsverluste möglichst gering zu halten.

Da eine 11kW Elektroauto Ladestation einen Strom von 16A pro Phase benötigt kann dementsprechend auch der Leitungsschutzschalter gewählt werden. Sollten im Fehlerfall höhere Ströme als 16A durch diesen fließen wird die Stromzufuhr nach einiger Zeit automatisch durch den Sicherungsautomat unterbrochen und die Leitung sowie das Gerät dadurch geschützt. 

Leitungsschutzschalter 22kW Wallbox

Bei einer 22kW Wallbox sollte als Mindestquerschnitt ein 6mm² Zuleitungskabel ausgewählt werden. Bei Entfernungen über 25m zur Ladestation würden wir bereits 10mm² Leitungen empfehlen, um die Leitungsverluste und Ladeverluste möglichst gering zu halten.

Da eine 22kW Elektroauto Ladestation einen Strom von 32A je Phase benötigt kann dementsprechend auch der Leitungsschutzschalter gewählt werden. Sollten im Fehlerfall höhere Ströme als 32A durch diesen fließen wird die Stromzufuhr nach einiger Zeit automatisch durch den Sicherungsautomat unterbrochen und die Leitung sowie das Gerät dadurch geschützt.